Dienstag, 28. Oktober 2008

Un-Sinn für "Linke": Karl Lauterbach lobt Hartz-"Reformen"

Gut, dass der werte Herr Lauterbach nie Gefahr laufen wird selbst arbeitslos zu werden. Ich jedenfalls bin mir sicher: wenn er bei der nächsten Wahl hoffentlich aus dem Bundestag fliegt, wird ihn das ifo-Institut mit Handkuss einstellen. Im Interview mit der taz wird offenbar: Insgeheim sind - vom Dissens hinsichtlich der Einführung eines Mindestlohnes einmal abgesehen - Karl Lauterbach und Hans Werner Sinn längst Brüder im Ungeist - und haben darüber hinaus in John Rawls einen gemeinsamen Lieblingsphilosophen.

Zum taz Interview: "Die Hartz-Reformen sind links"

Kostproben:
Und wie haben die Hartz-Gesetze diese Jobvermehrung bewirkt? Durch erhöhten Druck auf Arbeitslose?
Zum Teil - ja. Es gibt Arbeitslose, die erstens heute weit schlechter bezahlte Jobs annehmen. Zweitens: Weil die Aufstockung möglich ist, arbeiten viele Hartz IV Empfänger nebenher. So sind Niedriglohnjobs entstanden, die es vorher nicht gab. Es gibt also mehr Leute, die überhaupt Arbeit wollen und es gibt mehr niedrig bezahlte Jobs. Das zusammen hat, drittens, dazu geführt, dass die Löhne im unteren Bereich gesunken sind. Das wiederum hat dazu beigetragen, dass dort noch mehr Jobs entstanden sind.
[...]
Die Bilanz sieht schlechter aus, wenn man die Zahl der Hartz IV Empfänger berücksichtigt. 2005 waren es 6,6 Millionen, jetzt sind es 6, 7 Millionen.
Das sind zwei paar Schuhe. Wie viele Hartz IV Empfänger es gibt, ist für die Bewertung der Arbeitmarkreformen völlig unerheblich. Wer Hartz IV bekommt , muss ja nicht arbeitslos sein. Wichtig scheint mir, dass und wie die Arbeitslosigkeit sinkt: von Mitte 2007 bis Mitte 2008 ist sie um 14 Prozent zurückgegangen, bei Langzeitarbeitslosen sogar um 21 Prozent.


Arbeit um jeden Preis und für jeden, "Vollbeschäftigung" - das beste Mittel, die Leute vom Nachdenken abzuhalten. - Und nebenbei bemerkt ... Nicht alle "nicht arbeitslosen" Hartz IV Empfänger haben etwas, das man überhaupt (Erwerbs-)"Arbeit" nennen könnte - etliche werden einfach (voll) "beschäftigt" ...

Die Hauptsache ist eben: die Statistik macht einen guten Eindruck.

Nachtrag ( 30.10.2008 00:53h)
Bey feysinn fand man inzwischen offenbar mehr Kraft als ich aufzubringen vermochte, sich mit diesem Schwachfug auseinanderzusetzen .. Lesen!

3 Kommentare:

Anonym,  28. Oktober 2008 um 23:27  

Hallo,

wurde bereits darüber berichtet - bei Nachdenkseiten - ich denke Herr Lauterbach ist ideologisch verbohrt bzw. neoliberaler Betonkopf - in diesem Sinne haben die von der Sowjetunion gelernt - Man will einen Kommunismus, aber nur für Reiche - siehe 500 Milliarden Geschenk an die Banken in Deutschland.

Wie heißt es so schön: "Wehe dem Sieger" - in diesem Sinne nützt es dem Neoliberalismus nix, dass er den Kommunismus besiegt hat. Er hat selbst Teile des besiegten Systems für seine Zwecke übernommen was sich nun, dank weltweiter Finanzkrise als Irrweg entpuppt...Ob Herr Lauterbach dies noch merkt? Der Mann hätte sogar bei Stalin Karriere machen können - so Betonkopfmäßig wie er an den angeblichen "Segnungen" der Agenda2010 festhält.

Gruß
Nachdenkseiten-Leser

Alvar Hanso,  29. Oktober 2008 um 03:10  

Sinn versucht sich offenbar jetzt als Mietmaul der Atommafia:
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/452605

chriwi,  29. Oktober 2008 um 07:42  

Was ist das denn für eine Aussage. "Wie viele Hart4 Empfänger es gibt sagt nichts über den Erfolg aus..."
Vom reinen Gesichtspunkt der Arbeit mag das stimmen. Allerdings hätte man das einfacher haben können. Einfach Atmen und Essen als Arbeit definieren und schon hat man keine Arbeitslosigkeit mehr, oder wie?
Ich frage mich, ob er sich selber reden hört. Er wäre erschrocken. Wenn einer seiner Studenten käme und sagt, meine Noten haben nichts mit meiner Leistung zu tun, wäre ich gespannt was er sagt.

www.flickr.com


Twingly BlogRank Blog Button blog-o-rama.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Directory of Politics Blogs frisch gebloggt Blogkatalog Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst RSS Verzeichnis Blogverzeichnis Listiger Bloganzeiger Politics Blogs - Blog Top Sites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Verzeichnis für Blogs
Diese Seite ist dabei: Spamfrei suchen...

  © Blogger template Newspaper III by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP