Sonntag, 18. Mai 2008

Superrechner

Berlin - Immer mehr Elend in Deutschland: 13 Prozent der Bundesbürger gelten als arm, weitere 13 Prozent der Gesamtbevölkerung werden durch Sozialtransfers wie Kindergeld oder Arbeitslosengeld II vor dem Abrutschen in die Armut bewahrt.
[...]
"Arm ist, so definiert es die EU, wer als Alleinlebender weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens verdient, also 781 Euro netto", sagte Scholz.
Quelle (SPON)

Soweit mir bekannt, ist es so gut wie unmoeglich, als Hartz IV Empfaenger ein "Einkommen" zu erzielen, das oberhalb der hier definierten Armutsgrenze laege. Kurzer Ueberschlag: Der Hartz IV Regelsatz fuer einen Alleinstehenden betraegt 347 Euro, dazu kommt noch die Miete von (grosszuegig angenommenen) rund 300 Euro. Das macht dann insgesamt rund 645 Euro. Bei "Bedarfsgemeinschaften" liegt das Prokopfeinkommen meist jedoch noch deutlich niedriger (empirischer Fall):

Zwei Erwachsene a 312 Euro, ein erwachsenes Kind 278 Euro, Miete anteilig je 160 Euro.
Das macht insgesamt 1382 Euro.

Daraus ergibt sich somit ein "Pro Kopf Einkommen" von 460,66 Euro und ein Fehlbetrag von rund 320 Euro pro Person.

Bei geltender Regelung laesst sich diese Luecke auch mit etwaigen Zuverdiensten aus Minijobs ("Freibetrag" 100 Euro plus 20 % des Betrages um den diese 100 Euro evtl. ueberschritten werden) oder amtlich verordneten "Ein-Euro-Jobs" (maximal rund 200 Euro [bei 1,50 Euro/Stnd, gilt nicht bundesweit]) in aller Regel nicht schliessen.

Fazit: Es trifft nicht zu, dass "Arbeitslosengeld II vor dem Abrutschen in die Armut bewahrt".

q.e.d

Mehr dazu.

4 Kommentare:

Parteibuch 19. Mai 2008 um 02:33  

>Kurzer Ueberschlag: Der Hartz IV
>Regelsatz fuer einen Alleinstehenden
>betraegt 345 Euro, dazu kommt noch
>die Miete von (grosszuegig
>angenommenen) rund 300 Euro. Das
>macht dann insgesamt rund 645 Euro.
Rechne einfach noch die Beiträge für Kranenversicherung und Rentenversicherung ein, die das Amt zahlt, und schon ist das Armutsproblem gelöst.

Ja, ich weiß, sarkastischer geht's kaum. Aber so löst die Regierung auch alle Probleme mit Armut. Es wird einfach neu gerechnet und siehe da, alles in Butter.

Roger Beathacker 19. Mai 2008 um 02:43  

Sorry - doch ich fuerchte da muss ich Dich korrigieren:
"Arm ist, so definiert es die EU, wer als Alleinlebender weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens verdient, also 781 Euro netto", sagte Scholz.

Aber ich weiss - unsere Politiker haben so ihre Probleme mit "Nutto & Bretto"

Parteibuch 19. Mai 2008 um 03:14  

Mit Nutto und Bretto hast Du natürlich recht. Aber wer will bei unseren tollen Politikern schon so kleinkariert sein. Ich kann mir schon die Argumentation vorstellen. Schließlich gibt man das Geld doch voll freiwillig der RV, also gehört's doch zum Nutto. ...

PS: Dürfen wir dein Blog "Nebenbei bemerkt ..." in unseren Parteibuch Ticker aufnehmen, cachen und zur Weiterverbreitung empfehlen?

Die Einhaltung irgendwelcher Urheberrechte können wir nicht garantieren und Abmahnerei und Zensur sind uns ein Greuel, aber Backlinks, die etwas Traffic bringen, sind für uns Ehrensache.

Poste uns einfach einen Kommentar ins Parteibuch oder schreib eine E-Mail:

http://www.mein-parteibuch.com/blog/impressum/

Usere E-Mail an Dich ging leider nicht durch, weil Arcor unsere Mail geblockt hat.

carluv 19. Mai 2008 um 08:27  

Des Rätsels Lösung könnte in der Unterscheidung zwischen relativer und absoluter Armut liegen. Die Sozialleistungen schützen also vor absoluter Armut, nicht vor relativer. Das wurde sicher in der Pressemitteilung gekürzt.

www.flickr.com


Twingly BlogRank Blog Button blog-o-rama.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Directory of Politics Blogs frisch gebloggt Blogkatalog Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst RSS Verzeichnis Blogverzeichnis Listiger Bloganzeiger Politics Blogs - Blog Top Sites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Verzeichnis für Blogs
Diese Seite ist dabei: Spamfrei suchen...

  © Blogger template Newspaper III by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP