Mittwoch, 21. Mai 2008

"Menschliche" Grundbeduerfnisse ..

... was ist das? Gibt es die ueberhaupt?

Ich meine: nein, denn das was unter diesem Begriff gemeinhin angefuehrt wird, hat schlechthin nichts wirklich spezifisch menschliches an sich. Satt werden (Essen und Trinken), gegen die Unbilden der Witterung geschuetzt sein (Kleidung und Wohnung), vielleicht noch ab und zu seinen Geschlechtstrieb befriedigen zu koennen (elementarer Sozialkontakt) - das sind Beduerfnisse, die jedes (andere) Tier mit uns teilt; es handelt sich hierbei eigentlich also um animalische Grundbeduerfnisse. Mit anderen Worten: wenn diese Beduerfnisse (und nur diese) ausreichend befriedigt werden koennen, dann lebt der Mensch wie ein Tier. Nicht besser und nicht schlechter.

Spezifisch menschliche Beduerfnisse kommen in einer derart fixen Form ueberhaupt nicht vor. Unsere wirklich menschlichen Beduerfnisse entstehen in variabler Form aus dem je konkret gegebenen sozio-kulturellen Kontext in dem wir als Menschen leben. Sie sind nicht schlechthin abhaengig von einem bestimmten, feststehenden Grad des materiellen und - vor allem - kulturellen Reichtums einer Gesellschaft, aber sie sind relativ abhaengig von diesem und sie koennen nur befriedigt werden, wenn dem Einzelnen der Zugang zu den konkret vorhandenen gesellschaftlich/kulturellen Ressourcen vollumfaenglich moeglich ist. Deswegen ist es der blanke Hohn wenn ein Franz Josef Wagner uns erklaeren will, dass es (selbst) den armen Deutschen, eigentlich noch beinahe unverschaemt gut gehe:
Die armen Deutschen haben alle ein Dach über dem Kopf. Sie verhungern nicht, sie verdursten nicht. Ihr seid die reichsten Armen der Welt.
Quelle (Bild)

Fuer die Anregung zu diesem Eintrag danke ich Roberto J. De Lapuente

2 Kommentare:

Roberto J. De Lapuente 21. Mai 2008 um 18:13  

Lieber Roger,

gerne geschehen! Und zudem möchte ich Dir zu diesem kleinen aber feinen Artikel gratulieren. Darin liegt mehr als das stete Kosten-Nutzen-Denken, dem sich sogar jene in diesen Tagen zu oft hingeben, die eigentlich mit dem Denken auf Du und Du stehen müßten. Ja, in Deinem Artikel schlägt sich philosophische Weltsicht nieder. Der Mut, Zustände nicht an den ökonomischen Möglichkeiten - oder was man uns als Möglichkeiten präsentiert - zu messen, sondern an den Leistungen menschlicher Vernunft. Dies ist wahrlich eine Rarität in dieser Zeit - auch unter Oppositionellen oder Linken oder denjenigen, die sich für etwas in der Richtung halten.

Freilich mögen die deutschen Armen wie Tiere versorgt sein. Dies sind die Armen in der Dritten Welt nicht oder zumindest nicht immer. Aber dennoch bleiben wir unter Tieren, wenn es uns nur um Befriedigung dieser Art geht. Wir - oder in dem Fall Gossen-Goethe Wagner - vergleichen damit nicht menschenwürdiges Armsein mit animalischen Dahinvegetieren, nicht Menschen mit Kreaturen, die gerne wie Menschen leben würden, sondern Tier mit Tier - Lämmer mit Schmeißfliegen!

An sich widerstrebt es mir aber schon, wenn wir die Armen dieser Welt mit Nationalitäten oder Herkünften belegen, aus Armen "deutsche Arme" machen. Genau darin liegt das Spaltungspotenzial der Machthabenden. Es gibt keine "deutschen Ausgebeuteten", sondern nur Ausgebeutete. Warum soll mir mein Peiniger, der die gleiche Sprache wie ich spricht, sich so kleidet wie ich, die gleiche Hautfarbe hat, mir näher stehen als ein Ausgebeuteter aus der Dritten Welt, der sich zwar optisch und kulturell unterscheiden mag, aber die gleichen oder zumindest sehr ähnliche Opfer bringen muß wie ich?

Roger Beathacker 21. Mai 2008 um 18:46  

"An sich widerstrebt es mir aber schon, wenn wir die Armen dieser Welt mit Nationalitäten oder Herkünften belegen, aus Armen "deutsche Arme" machen.[...] Es gibt keine "deutschen Ausgebeuteten", sondern nur Ausgebeutete."

d'accord!

www.flickr.com


Twingly BlogRank Blog Button blog-o-rama.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Directory of Politics Blogs frisch gebloggt Blogkatalog Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst RSS Verzeichnis Blogverzeichnis Listiger Bloganzeiger Politics Blogs - Blog Top Sites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Verzeichnis für Blogs
Diese Seite ist dabei: Spamfrei suchen...

  © Blogger template Newspaper III by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP