Montag, 11. August 2008

res publica

Wer in seiner Jugend die Freuden des Lateinunterrichts geniessen durfte, wird sich erinnern: res publica bedeutet soviel wie "Sache (oder Angelegenheit) des Volkes" oder auch einfach: Staat bzw. Gemeinwesen.

Was also, so frage ich mich, soll denn da so schlimm sein, an der von Hugo Müller-Vogg in der BILD vom Tage als Menetekel an die Wand gemalten (teiltautologischen) "Volksrepublik Deutschland"?

Frag ja nur ...

2 Kommentare:

carluv 11. August 2008 um 11:45  

Herr Müller-Vogg malt natürlich den Teufel an die Wand. Aber: Es gab und gibt derart tautologische Volksrepubliken mit ebenso tautologischen Volksdemokratien: VR China, VR Polen u. v. a. m. wo das Volk trotz des Namens an der Herrschaft nicht beteiligt ist/war. Bzw. nur sehr kleine Teile des Volks, die der Rest i. d. R. nicht gewählt hat. Mein Ding ist diese Staatsform nicht.

Roger Beathacker 11. August 2008 um 11:55  

Ja - daran, dass es solche Volksrepubliken dem Namen nach auch anderwaerts schon gibt oder gegeben hat, dachte ich dann auch.

Das nimmt dem Begriff aber nichts von seiner Albernheit - und spricht sicherlich auch nicht wirklich fuer Herrschaftsgebilde, die sich durch solch sprachliche Verrenkungen selbst bezeichnen.

;-)

www.flickr.com


Twingly BlogRank Blog Button blog-o-rama.de Bloggeramt.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogoscoop Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor Directory of Politics Blogs frisch gebloggt Blogkatalog Bloggernetz - der deutschsprachige Pingdienst RSS Verzeichnis Blogverzeichnis Listiger Bloganzeiger Politics Blogs - Blog Top Sites Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits Verzeichnis für Blogs
Diese Seite ist dabei: Spamfrei suchen...

  © Blogger template Newspaper III by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP